CDU-Stadtverband Marl
Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-marl.de

DRUCK STARTEN


1/0


Terre des Femmes Fahnenaktion „Nein zu Gewalt an Frauen und Mädchen“
CDU Marl begleitet internationalen Gedenktag

Foto

Am 22.11.2017 kamen mehrere Frauengruppen aus Marl am Creiler Platz zusammen, um durch das Hissen der Terre des Femmes-Fahne gegen die weltweite Gewalt an Mädchen und Frauen ein Zeichen zu setzen. Die Veranstaltung wurde organisiert von „Marler Wege zum Frieden“ und „Frauen helfen Frauen“, sowie der Stadt Marl vertreten durch Bürgermeister Werner Arndt.

weiter
Generalsekretär der CDU NRW bei Politik im Pub
Anregende Diskussionsrunde mit Josef Hovenjürgen MdL

Am vergangenen Montagabend veranstaltete die Marler CDU in Thomas Mulvanys Irish Pub Marl in Alt-Marl ihre zweite Diskussionsrunde “Politik im Pub. Bürger Fragen – Politiker antworten“ mit Spitzenpolitikern der CDU. Das Interesse der Bürger war groß und CDU Stadtverbandsvorsitzender Thomas Terhorst konnte einen gerammelt vollen Pub begrüßen. In gewohnt souveräner Manier moderierte Peter Gesser, CDU Ratsherr und Vorstandsmitglied der Marler CDU, die Diskussion mit einem hochkarätigen Gast: Josef Hovenjürgen, Generalsekretär der CDU NRW und Mitglied im nordrhein-westfälischen Landtag für den hiesigen Wahlkreis.

CDU besucht Schacht 8 der Werkstatt Brassert

Einen Besuch statteten nun Mitglieder der CDU Marl der Werkstatt Brassert am Schacht 8 ab. Geführt vom Geschäftsführer Rolf Hentschke und Betriebsleiter Stephan Verrel lernten die CDU’ler die aktuellen Aktivitäten auf dem ehemaligen Zechengelände am Loemühlenweg kennen. Das Areal, das 2008 mit dem Ziel des Erhalts der Liegenschaft und Wiederbelebung der Soziokulturellen Begegnungsstätte übernommen wurde, erfüllt heute mehrere Zwecke.


22.11.2017
Zum Scheitern der Sondierungen über eine Regierungskoalition aus CDU/CSU, FDP und Grünen erklärt Kreisvorsitzender Josef Hovenjürgen MdL:

Den Abbruch der Sondierungen über die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen bedauere ich sehr. Unser Landesvorsitzender und Ministerpräsident Armin Laschet, der persönlich an vielen Gesprächen teilgenommen hat, war bis zum Schluss der Überzeugung, dass eine Einigung hätte erreicht werden können. Wir wissen nicht, warum die FDP die Gespräche letztlich abgebrochen hat. Er ist der Überzeugung, dieser Versuch hätte gelingen können. Diese Auffassung teile ich. Unbestritten ist aber auch, jede Partei hat das Recht, ihre eigene Entscheidung zu treffen.




20.11.2017
Sanierung bewusst klein gerechnet
CDU Marl kritisiert steigende Rathauskosten

Es gibt nicht viele Investitionen in Marl, die die nahe Zukunft der Stadt so prägen wird wie die Sanierung des Rathauses. Waren die ausufernden Baukosten bei der Entstehung vor mehr als 50 Jahren bereits ein Politikum, so entwickelt sich die umfassende Sanierung nun zum Fass ohne Boden, befürchtet die Marler CDU.


02.11.2017
Aus der Fraktion
Karl-Heinz Dargel berichtet

Turbulent war sie ja die letzte Ratssitzung, das lag aber nicht am eingebrachten Haushalt 2018 der Verwaltung, sondern eher an den aufgebrachten Bürgern, die sich gegen eine Deponie in Marl aussprachen. Stehen solche Themen an, füllen sich die Besucherbänke bis zum letzten Platz.
Seit der vorhergehenden Ratssitzung war für die Anwohner der Halde Brinkfortsheide das Thema Grund erbost zu diskutieren, das aber oft wenig sachlich. Verständlich ist die Aufregung, denn bisher ist keiner in Marl in die Planungen der RAG, des RVR und des ehemaligen Umweltministers Remmel einbezogen worden.




27.10.2017
Stadtteilspaziergang durch Sickingmühle
CDU Marl vor Ort

Die Mitglieder der CDU Marl trafen sich im Rahmen der Ortsteilbegehungen am vergangenen Montag zu einem Rundgang durch den Stadtteil Sickingmühle. Interessierte Bürgerinnen und Bürger hatten die Gelegenheit ebenfalls dazu zu stoßen. Während des Rundgangs wurden die drei Tageseinrichtungen für Kinder (Sausewind, Pfiffikus und Mühlenkindergarten) vorgestellt, die in vier Gruppen über 80 Kinder, davon 18 U2-/U3-Kinder betreuen.


23.10.2017
Museum für Kaffeetechnik

Fast jeder trinkt morgens gerne eine Tasse mit aromatischem duftenden Kaffee. Doch warum schmeckt er so gut, wie wurde er geröstet damit das Aroma erhalten bleibt? Dieser Frage ging der CDU-Stammtisch im Hans-Katzer-Haus nach und fuhr nach Emmerich in das Museum für Kaffeetechnik, das zu den Porbatwerken, der weltweit führenden Firma für Kaffeeröstmaschinen, gehört.