News

01.06.2017, 08:38 Uhr

CDA Marl bei Evonik Betriebsrat

Die CDA Marl besuchte nun (Christlich-Demokratische Arbeitnehmerschaft der Marler CDU) den Betriebsrat der im Chemiepark ansässigen Evonik Industries in Marl. Bei dem Besuch beschrieb die Betriebsratsvorsitzende, Anke Strüber-Hummelt, dem Vorstand die Betriebs- und Beschäftigtensituation der Evonik.

v.l.n.r.: Gabi Düpre (CDA), Ralf Scharein (CDA Vorsitzender), Anke Strüber-Hummelt (Betriebsrat Evonik), Klaus Mrozek (CDA)

Themen waren des Besuches waren unter anderem Neueinstellungen, Übernahme von Auszubildenden, die Beschäftigung von Migranten, Elternzeit, Teilzeit und Arbeitnehmerüberlassung.

Die Betriebsratsvorsitzende zeigte sich mit den stabilen Mitarbeiterzahlen und mit der Gesamtsituation bei Evonik Industries zufrieden. Generell geht es der Chemieindustrie gut. Es gibt keinen Fachkräftemangel, auch durch die Übernahme von Evonik Auszubildenden.

Nach 90 Minuten intensiven Gesprächs hatte die CDA einen guten Überblick gewonnen, wobei klar war, dass die Organisation der Arbeitnehmerschaft bei Evonik Industries ein Vorbild für andere Betriebe der Chemiebranche sein sollte.