News

31.08.2017

Gratulation zum 50 jährigen Jubiläum

50 Jahre CDU Mitgliedschaft und 80. Geburtstag: CDU Brassert-Lippe feiert mit Franz Lüke

Die CDU Brassert-Lippe gratulierte ihrem ehemaligen Vorstandsmitglied Franz Lüke zum 80. Geburtstag und gleichzeitig zum 50 jährigen Jubiläum in der CDU. Franz Lüke war viele Jahre für die CDU im Rat der Stadt Marl.


31.08.2017

Rita Stockhofe in Alt-Marl

Am vergangenen Montag, den 28. August, machten sich Mitglieder der CDU Marl auf den Weg, den Stadtteil Alt-Marl bei prächtigen Temperaturen genauer unter die Lupe zu nehmen. Im Rahmen der alljährlichen „Aktion vor Ort“ in der Sommerzeit besuchen Mitglieder der Marler Christdemokraten Einrichtungen, Betriebe, machen Rundgänge oder inspizieren beispielsweise die Zustände der Kinder-Spielplätze.


30.08.2017

Dr. Frederico Engel trägt sich ins Goldene Buch der Stadt Marl ein

Am vergangenen Sonntag trug sich Dr. Frederico Engel in das Goldene Buch der Stadt Marl ein. 
Dr. Frederico Engel, ehem. Vorstandsmitglied der alten Chemischen Werken Hüls, und seine Frau Rosemarie, Tochter des ehemaligen Vorstandsvorsitzenden der CWH Paul Baumann, unterstützen seit mehreren Jahrhzehnten mit ihrer Engel-Stiftung viele Aktivitäten in Marl im kulturellen, sozialen wie in bildungsrelevanten Bereichen.


29.08.2017

Brief an Michael Groß zur Verkehrsanbindung von gate.ruhr

In Bezug auf den gestrigen MZ-Artikel (28.08.2017) "Stadt soll Anschluss selbst planen", in dem es um die Verkehrsanbindung von gate.ruhr geht, hat unser Stadtverbandsvorsitzender Thomas Terhorst folgenden Brief an den Stadtverbandsvorsitzenden der SPD, Michael Groß, geschrieben:


28.08.2017

Stadtteilrundfahrt in Marl-Brassert

Zu Beginn zeigte Herr Pfarrer Giesler den Teilnehmern die Dreifaltigkeitskirche. Die evangelische Gemeinde hat von der Schließung einiger Kirchen in Marl profitiert. Nach aufwendigem Umbau und Erweiterung ist die Kirche nur durch eine künstlerisch gestaltete Glaswand von dem Café Leuchtturm getrennt. Der hell und einladend gestaltete Eingang wurde zur Straßenseite verlegt und der Glockenturm vom Versöhnungszentrum nach Brassert versetzt.


28.08.2017

Radtour durch Hüls

Startpunkt der Tour war das Bürgerbad an der Loemühle, wo der CDU Stadtverbandsvorsitzende Thomas Terhorst und der Ortsverbandsvorsitzende Ralf Baumgärtner die Gäste in Empfang nahmen. Mit von der Partie war auch die Bundestagsabgeordnete und Kandidatin Rita Stockhofe. Im Bürgerbad informierte sich die Gruppe über das Konzept und die Arbeit der Freibadinitiative.


21.08.2017

Marler CDU besucht Staatssekretär des Bauministeriums in Düsseldorf

Drei Vertreter der CDU Marl besuchten Mitte August das neu zugeschnittene Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen. Thomas Terhorst (Parteivorsitzender), Karl-Heinz Dargel (Fraktionsvorsitzender) und Patrick Rohmann (Ortsverbandsvorsitzender CDU Lenkerbeck) trafen sich in Düsseldorf mit Dr. Jan Heinisch.


09.08.2017

CDU Marl besucht Ortsteil Lenkerbeck

18 interessierte Bürger erkundeten mit der CDU Marl den Ortsteil Marl-Lenkerbeck. Der Rundgang startete mit einem Besuch bei dem Spielplatz Sibeliusstraße, den Anwohner in privater Initiative vor mehr als 20 Jahren errichtet haben. Seitdem wird er von einem Trägerverein gepflegt. Über die Ringerottstraße, die seit dieser Zeit im südöstlichen Abschnitt auf ihre Fertigstellung wartet, führte die Besucher der Weg zum Haus Tobit.


08.08.2017

Patenschaft für den Stolperstein zum Gedenken an Berta

Die CDU Brassert-Lippe nimmt ihre Patenschaft für den Stolperstein zum Gedenken an Berta Rosenbach sehr ernst. 2 - 3 mal im Jahr reinigen und polieren Vorstandsmitglieder den Gedenkstein auf der Brassertstr. gegenüber dem Marktplatz, um Mitbürger an die Greueltaten der Nazizeit zu erinnern. Ein dunkler Stein wird leicht übersehen, aber bei einem glänzenden Fleck auf dem Gehweg schaut man hin und liest die Bedeutung.


08.08.2017

Mit Schließung der Kreuzkirche keine Jugendarbeit in Sinsen

CDU unternimmt dritten Stadtteilspaziergang, diesmal durch Sinsen

Leerstehende Ladenlokale, eine geschlossene Kreuzkirche und Wohnbebauung im Ortsteil Sinsen - das waren die Schwerpunktthemen, denen sich die Teilnehmer des dritten Stadtteilspaziergangs der CDU Marl widmeten. Treffpunkt der Begehung war der in der Nähe des Marktplatzes aufgestellte Maibaum, den die örtliche CDU Sinsen vorschlug und gemeinsam mit den Sinsener Vereinen initiierte. Der Netto-Markt, für den die Sinsener Bürger lange kämpften, hat leider nicht verhindern können, dass um ihn herum mittlerweile drei Ladenlokale leer stehen. Ein Thema, mit dem sich die Christdemokraten an die städtische Wirtschaftsförderung wenden werden.

 


Nächste Seite